FanInformationen Cottbus

Am kommenden Sonntag gastiert unsere Eintracht beim FC Energie Cottbus (13.30 Uhr). Im Stadion der Freundschaft sind folgende Dinge erlaubt:

  • 1 Megaphon
  • Zaunfahnen (solange der Platz ausreicht, im Block dürfen keine Fahnen angebracht werden).
  • Fahnen bis 1,50 Stocklänge
  • Trommeln (müssen einsehbar sein)
  • max. 5 große Schwenkfahnen (dürfen nur im Innenraum geschwenkt werden)

Verboten sind:

  • Doppelhalter
  • Blockfahnen
  • Spruchbänder
  • Taschen, Rücksäcke, Beutel und Gürteltaschen (müssen alle abgegeben werden!)

Wir wünschen euch eine gute Anreise zum Spiel!

Vorarbeiten zum Container-Aufbau abgeschlossen

Anja Knak, Silke Große und Jörg Wiese beim ArbeitseinsatzMit großem Engagement wurden am gestrigen Mittwoch (7.3.) die Vorbereitungen zum Aufstellen der Container auf dem Platz erledigt.

Zur großen Überraschung aller Beteiligter wurde ein kalkulierter Arbeitseinsatz über zwei Tage schon an einem Tage vollzogen. Motivierte, eifrige Fans stapelten rund 6 m³ Verbundpflaster und räumten den Bauplatz auf, auf dem die Übersee-Container zur handwerklichen Weiterbearbeitung am morgigen Freitag aufgestellt werden. Damit ist der für heute (8.3.) um 12:00 Uhr geplante Arbeitseinsatz nicht mehr notwendig.

Zur großen Freude aller sorgte Ingo Pritschke mit Brötchen und Blockmett für ein zünftiges Abendbrot nach der vollendeten Arbeit.

Eintracht-Fans haben neuen FanRat gewählt

Braunschweig, den 07.03.2012

Am gestrigen Mittwoch, den 07. März 2012 fand im Rahmen der ersten Jahressitzung des Eintracht-FanParlaments die jährliche Wahl des FanRats statt. Insgesamt neun Vertreter wurden hierbei nahezu einstimmig gewählt. Nicht mehr dabei ist das Fanprojekt, welches freiwillig zurückzog und zukünftig eine beratende Funktion einnehmen möchte.

„Ich freue mich, dass der neue FanRat eine derart große Bandbreite der Fanszene abdeckt“, erklärte FanPressesprecher Robin Koppelmann nach Abschluss der insgesamt rund dreistündigen Sitzung. Die neun alten und neuen Mitglieder des FanRats setzen sich aus allen Teilen der Eintracht-Fans zusammen und sollen sich wie schon im Vorjahr aktiv für die Belange der Anhängerschar einsetzen.

Gewählt wurden sie im Rahmen einer öffentlichen Sitzung des FanParlaments, welche in den Räumlichkeiten der AWO an der Frankfurter Straße stattfand. Das FanParlament ist eine für alle Eintracht-Fans zugängliche Plattform, in welcher ca. einmal im Quartal über aktuelle Fanthemen diskutiert und informiert wird. Der FanRat versteht sich hierbei als das ausführende Organ, welches sich aus dem FanParlament mittels Wahl zusammensetzt und danach für ein Jahr die aktive Interessensvertretung der Fanszene übernimmt. Das Fanprojekt Braunschweig stand bei dieser Wahl nicht mehr für das Amt zur Verfügung. Dazu sagte Karsten König: „Wir haben die Gründung von FanParlament und FanRat aktiv vorangetrieben, weil wir dies im Sinne der Fanszene und der Kommunikation unter Fans für wichtig erachten. Unsere Aufgabe ist es die Kommunikation untereinander zu verbessern und demokratische Strukturen zu schaffen. Als Funktionsträger sind wir aber der Ansicht, dass uns ein Stimmrecht hier nicht zusteht. Wir werden in Zukunft mit dem FanRat in beratender Funktion weiter zusammenarbeiten und freuen uns, dass sich diese Gremien inzwischen stabil aufgestellt haben. Es wird viel über Selbstregulierung von Fanszenen gesprochen, FanParlament und FanRat sind die Basis dafür. Vor allem aber können hier viele Einzelinteressen gebündelt und vertreten werden. “

„Es ist toll zu sehen, wie viel der FanRat bereits in der vergangenen Zeit geleistet hat“, betonte Koppelmann daher auch mit Blick auf die gut ein-einhalb Jahre junge Geschichte des Rats. Dennoch würde sich der FanPressesprecher auch über eine noch größere Resonanz freuen: „Jeder Fan ist aufgerufen, sich zu informieren und an den Sitzungen des Parlaments teilzunehmen. Nur gemeinsam können wir viel bewegen.“

Der FanRat 2012/13 besteht aus:

  • Benjamin Riefenberg
  • Nick Lieberknecht
  • Matthias Lenz
  • Wolfgang Schoeps
  • Bernhard Grimm
  • Hagen Iwaszkiewiecz
  • Holger Alex
  • Robin Koppelmann
  • Und einem noch nicht benannten Vertreter des Fanclubs „Rabauken Braunschweig“

Weitere Informationen und Kontaktmöglichkeiten sind hier auf der FanPresse zu finden, in den kommenden Tagen wird auch ein Protokoll der letzten Sitzung online gehen.

Einladung zur ersten Sitzung des FanParlaments 2012

Nachdem einige Themen zuletzt stark in der Eintracht-Fanszene polarisiert haben, haben wir uns entschlossen, die nächste Sitzung des FanParlaments auch öffentlich auszuschreiben. Wer also Interesse hat, ist herzlich eingeladen – “Bedingungen” für eine Teilnahme gibt es keine!

Ort:
AWO-Begnungsstätte
Frankfurter Straße 18

Wann:
Mittwoch, den 07.03.2012 um 19 Uhr

Tagesordnungspunkte:

  • Jährliche Wahl des FanRats
  • Bericht: Informationstreffen des FanRats mit dem Verein zur Auswahl “des neuen” runden Wappens und Vorgehen zur Einführung
  • Bericht: Arbeitsstand der Einführung einer Auswärtsdauerkarte, ggf. Diskussion und Vorschläge zu dem Thema
  • Diskussion: Fanselbstverständnis/Identitätsfrage – Formulierungsansätze und in diesem Zusammenhang Hinweis auf Arbeit des FanRats zur Streitfrage “Fremde Farben im Heimblock”.
  • Sonstiges (ggf. Baustand FanHaus)

Rückfragen/Ergänzungen bitte stellen an: Robin Koppelmann (robin.koppelmann@fanpresse.de)

2. Kaotic-Kickerturnier

kaotic_kickerturnierDas Fanprojekt und Kaotic-Sud veranstalten am Freitag, den 2. März 2012 findet zum Einstimmen an das danach folgende Heimspiel gegen Rostock um 18:30 Uhr das 2. Kaotic-Tisch-Kickerturnier statt. Hier könnt ihr in 2er Teams euer Können an den Tischen unter Beweis stellen und um attraktive Preise mitspielen.

Das Startgeld beträgt pro Team 5 € , alles was an Überschüssen nach der Kostendeckung da ist, wird ins Fanhaus investiert, mitmachen lohnt sich also doppelt!

Stattfinden wird das Ganze in der AWO-Begegnungsstätte an der Frankfurtert Straße 18. (Wegbeschreibung: Mit der M3 / M5 bis zur Luisenstraße, links (Richtung stadtauswärts) rechts (Richtung stadteinwärts) in die Frankfurter Straße einbiegen, 50m gehen, auf der linken Straßenseite ist die AWO)

Anmelden könnt ihr euch per Mail an info@cattiva-brunsviga.de.

Wir freuen uns auf eure Teilnahme!

Faninfos für das Spiel beim FC St. Pauli

Heiß waren die Diskussionen im Vorfeld des Spiels am kommenden Sonntag am Hamburger Millerntor – und damit es vor Ort lediglich auf dem Platz genauso heiß verläuft, hier wie gewohnt einige wichtige Informationen für das Nord-Duell:

Erlaubte Gegenstände:

  • Zaunfahnen (aufhängbar bis zum “Knick” des Zauns, ca. bei 2m Höhe. Fluchttore müssen frei bleiben)
  • Kleine Schwenkfahnen
  • Drei Trommel (halbseitig offen)
  • Zwei Megaphone

Wichtige Anreiseinformationen / Informationen für Fans ohne Karte:

  • Das Stadion öffnet bereits um 11.30 h.
  • Im Stadion herrscht Alkoholverbot.
  • Die Busse müssen alle auf dem Heiligengeistfeld oder an der Helgoländerallee parken, da der Gästeparkplatz nicht genutzt werden kann. Hier werden die “Vorfeldkontrollen” stattfinden, d.h. es gibt für Gästefans insgesamt drei (!) Kontrollen zu durchlaufen.
  • An der Tageskasse wird es wie erwartet keine Karten mehr geben, Fans ohne Karte können z.B. im Knust gegenüber der Zufahrt zum Gästeeingang das Spiel sehen (Empfehlung von der Fanbetreuung des FC St. Pauli).
  • Cattiva Brunsviga nutzt laut Südkurvenecho den Zug um 7.20 Uhr ab Braunschweig (Ankunft 11.01 Uhr); es ist aber auch möglich, bspw. um 09.02 Uhr via Uelzen (Ankunft 12.01 Uhr) zu fahren.

 

Update 24.02.2012:

Und hier noch eine Ergänzung/Neuerung zu den Infos für das Spiel beim FC St. Pauli am Sonntag:

Rucksäcke müssen vor Ort abgegeben werden und können nur im Einzelfall ins Stadion hineingenommen werden. Die Zaunfahnen dürfen weiterhin nur auf 1,50 Meter Höhe angehängt werden, da im ausverkauften Gästeblock die Sicht sonst eingeschränkt wäre.

Zweites offenes Steel-Dart-Turnier

Dartturnier 10.03.2012

Faninformationen für das Spiel in Aue

Am kommenden Montag geht es für unsere Eintracht zum vermeintlichen Topspiel ins Erzgebirge. Nach jetzigem Stand soll gespielt werden, Aue absolvierte unter der Woche bereits ein Testspiel gegen Erfurt im Stadion. Für euch daher nachstehend wie gewohnt die Faninformationen für das Auswärtsspiel:

Erlaubte Gegenstände:

  • Zaunfahnen
  • Schwenkfahnen (begrenzt, mit Fahnenpass)
  • Fahnen bis 1,50 Meter
  • Trommel (halbseitig offen)
  • Megaphon
  • Rucksäcke
  • Trinkpäckchen bis 0,2 l

Fanbusse mögen bitte direkt auf dem Parkplatz am Stadiongelände parken, der Fanbus von Eintracht/Fanprojekt ist jedoch mangels Teilnahme abgesagt!

Stellungnahme des FanRats zur St. Pauli-Ticketproblematik und dem weiteren Vorgehen

Am heutigen Dienstagmorgen startete der freie Vorverkauf für das Punktspiel beim FC St. Pauli am 26.02.2012 am Hamburger Millerntor. In einem Zeitraum zwischen dreißig und sechzig Minuten waren hierfür alle Karten verkauft, den Gerüchten zu Folge soll sich das Gesamtkontingent auf lediglich ein paar hundert Karten belaufen haben.

Wir, der FanRat Braunschweig, reagieren hierzu wiefolgt: Wie auf der Eintracht-Homepage bereits beschrieben wurde, entspricht es der Wahrheit, dass bereits im Vorfeld des heutigen Tages Kartenkontingente an Fanclubs und andere etablierte Vielfahrer vergeben wurden. Dies mag gerade im Angesicht der heutigen Verkaufssituation für viele Eintracht-Fans ein Unding sein, wird von uns jedoch eindeutig unterstützt. Diejenigen, die regelmäßig oder seit einem längeren Zeitraum organisiert und auswärts unterwegs sind, hatten die Möglichkeit, sich ihre dadurch verdiente Eintrittskarte für das St.Pauli-Spiel zu sichern. Auch von Seiten des Fanprojekts wurde hierbei ausdrücklich darauf Wert gelegt, dass keine Vetternwirtschaft o.ä. betrieben wurde, sondern vielmehr wirklich diejenigen eine Karte erhalten haben, die es sich über die Jahre sprichwörtlich erarbeitet hatten.

Dass angesichts der geringen Kapazität des Hamburger Gästeblocks nun natürlich dennoch einige Fans vor den Toren stehen bleiben müssen, ist auch für uns natürlich ein trauriger Umstand – ginge es nach uns, würde eine regelrechte Völkerwanderung nach St. Pauli stattfinden. Dies ist aber nun leider nicht möglich und daher gilt, es Möglichkeiten für die Zukunft zu erarbeiten, um in den kommenden Jahren eine transparentere und ebenso gerechte Situation für die Vergabe von Auswärtskarten zu ermöglichen. Hierzu wird der FanRat zeitnah in Gespräche mit den zuständigen Organen der Eintracht treten, um eine sogenannte Auswärtsdauerkarte auch hier in Braunschweig etablieren zu können. Wir wollen ein Instrument schaffen, mit welchem jeder interessierte Fan auch
wirklich die Chance erhält, stets sein Ticket für ein Auswärtsspiel sicher zu haben, sofern er eben Besitzer einer solchen Karte ist. Wir entschuldigen, dass diese Idee nicht bereits zum Pauli-Spiel umgesetzt werden konnte, personelle Engpässe wie die Erkrankung von Jan Marek ließen eine frühere Umsetzung jedoch nicht zu. Wir hoffen, dass dies zur neuen Saison gelingen kann.

Über die Fortschritte und Modalitäten zu den Verhandlungen und der möglichen Einführung einer Auswärtsdauerkarte werden wir euch rechtzeitig hier informieren.

Euer FanRat Braunschweig
i.A. FanPressesprecher Robin Koppelmann (Kontakt: robin.koppelmann@fanpresse.de)

Faninfos für das Spiel in Frankfurt

Und pünktlich zum Relaunch der FanPresse-Seite gibt es auch gleich die ersten Infos an euch: Am Sonntag geht es zum großen Duell gegen die andere Eintracht aus Frankfurt!

Ins Stadion dürfen diese Gegenstände mitgenommen werden:

  • 2 Megaphone
  • 5 Trommeln (unten einsehbar)
  • Fahnen (bis zu 2m Stocklänge)
  • Zaunfahnen (Anbringung nicht am Zaun vor den Stehplatzbereichen, sondern nur links und rechts an den Seiten)
  • 50 Doppelhalter (bis zu 2m Stocklänge)
  • 10 Schwenkfahnen
  • Digitalkameras zu nicht-kommerziellen Zwecken / keine Profiausrüstung

Weiterhin ist zu beachten, dass Rucksäcke nicht (!) ins Stadion mitgeführt werden dürfen und es vor Ort keine Abgabemöglichkeit gibt! Alkoholkontrollen werden bei Bedarf durchgeführt, eine genaue Richtlinie existiert nicht.

Bitte bedenkt, dass alle Stehplatzkarten für das Spiel restlos vergriffen sind und auch alle vom Verein/Fanprojekt gecharterten Busse ausverkauft sind. Vor Ort sind die Kassen für Gästesitzplatzkarten jedoch geöffnet, Karten hierfür gibt es zu genüge – auch wenn die Medien schreiben, dass das Spiel insgesamt eine gute Zuschauerzahl erhalten wird.

Die Benutzer des WET-Tickets mögen beachten, dass ihr Eintreffen u.U. recht kurz vor Anpfiff erfolgen wird, um einen entsprechend zügigen und unkomplizierten Transfer am Bahnhof und vor Ort wird also gebeten. Gleichwohl stellt die cantus-Eisenbahn entgegen der bisherigen Befürchtungen doch einen größeren Zug für den Abschnitt von Göttingen nach Kassel bereit, es werden also auch hoffentlich alle Fans eine Transportmöglichkeit erhalten. Wichtig ist hierbei, dass auf der Rückfahrt unbedingt der Zug um 17.20 Uhr ab Frankfurt/Main Hbf erreicht werden muss!

Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung!