Auswärtsdauerkarte

Durch eine Kooperation zwischen dem FanRat und Eintracht Braunschweig kann auch in der Saison 2019/20 eine Dauerkarte für die Auswärtsspiele der Löwen in der 3. Liga angeboten werden.

Anmeldungen zur ADK 2019/2020 können ausschließlich über das Antragsformular abgegeben werden. Bis Sonntag, dem 30. Juni 2019 um 10 Uhr besteht die Möglichkeit, den Antrag per E-Mail vollständig ausgefüllt abzugeben. Alle Anträge aus dem freien ADK-Verkauf werden gesammelt und nach Fristende ausgewertet bzw. bearbeitet. Alle erfolgreichen Antragssteller werden per Mail durch den FanRat Braunschweig e.V. benachrichtigt. Eintracht Braunschweig weist alle Fans ausdrücklich darauf hin, die ATGB der Auswärtsdauerkarte zur Kenntnis zu nehmen!

Das Maximalkontingent für die ADK 2019/20 beträgt 175 Stück, sollte das Interesse diese Zahl überschreiten, wird nach zeitlichem Eingang entschieden.

 

Die wichtigsten Fragen im Überblick

Was ist die Auswärtsdauerkarte?

Die Auswärtsdauerkarte verleiht dem Erwerber das Recht, zu jedem Auswärtsspiel (3. Liga sowie mögliche Relegationsspiele, DFB-Pokal optional) der Profis in einer Spielzeit, ein Auswärtsticket zu erwerben. Der Besteller verpflichtet sich zur Abnahme der bestellten Auswärtstickets der jeweiligen Saison.

Wann beginnt die Anmeldephase?

Am Montag, dem 17. Juni 2019 ab 10 Uhr haben bisherige Auswärtsdauerkartenbesitzer ein Vorkaufsrecht für die kommende Spielzeit. Gleichzeitig beginnt der freie Auswärtskartenverkauf für Neukunden. Bis Sonntag, dem 30. Juni 2019 besteht die Möglichkeit, das Vorkaufsrecht zu nutzen.

Wo kann ich die Auswärtsdauerkarte beantragen?

Ab Mittwoch, 17. Juni 2019 ab 10 Uhr beginnt derAuswärtsdauerkartenverkauf für die kommende Spielzeit.

Anmeldungen zur Auswärtsdauerkarte 2019/20 können über das Antragsformular abgegeben werden. Bis Sonntag, den 30. Juni 2019 besteht die Möglichkeit den Antrag per E-Mail (adk@fanrat-braunschweig.de), per Post oder persönlich vollständig ausgefüllt abzugeben.

Die Unterschrift des Antragsstellers ist für die Annahme zwingend erforderlich. Alle Anträge aus dem Auswärtsdauerkarten-Verkauf werden gesammelt und nach Fristende ausgewertet bzw. bearbeitet. Alle erfolgreichen Antragsteller werden per E-Mail benachrichtigt.

Wer kann eine Auswärtsdauerkarte beantragen?

Jeder kann eine Auswärtsdauerkarte beantragen. Aus organisatorischen Gründen kann jedoch nur eine begrenzte Anzahl von Auswärtsdauerkarten bereitgestellt werden. Die Gesamtanzahl an Auswärtsdauerkarten beträgt 175 Stück.

Sollte die maximale Verkaufszahl erreicht sein endet der Verkauf. In der Saison 2018/19 gab es ca. 140 Auswärtsdauerkarten-Inhaber.

Welche Ticketkategorien werden angeboten?

Folgende Ticketkategorien werden angeboten: Stehplatz, Stehplatz.

Es werden keine ermäßigten Karten angeboten. Sollte der gastgebende Vereine keine Sitzplatzkarten zur Verfügung stellen, wird als Ersatz ein Stehplatzticket ausgegeben.

Gibt es eine ermäßigte Auswärtsdauerkarte?

Nein, ermäßigte Auswärtskarten können über die ADK aus organisatorischen Gründen nicht angeboten werden.

Wo bekomme ich die jeweiligen Auswärtstickets?

Es erfolgt „back to the roots“ eine Ausgabe an den Heimspieltagen am Fanwagen gegen Bargeld. Damit wird es auch nur eingeschränkt möglich sein, an die jeweiligen Tickets zu kommen. Der Fanwagen öffnet in der Regel eineinhalb Stunden vor Spielbeginn und schließt ein halbe Stunde vor Spielbeginn. Innerhalb dieser Zeit muss das Ticket abgeholt werden.

Ihr erhaltet von uns eine E-Mail, sobald wir die Tickets in der Hand haben. Ab diesem Zeitpunkt besteht an den folgenden Heimspieltagen, bis zum letzten Heimspiel vor dem betreffenden Auswärtsspiel, die Möglichkeit, sein Ticket gegen Vorzeigen des Personalausweises abzuholen.

Was passiert, wenn ich meine Karte nicht abhole?

Der Auswärtsdauerkarten-Inhaber verpflichtet sich zu JEDEM Auswärtsspiel von Eintracht Braunschweig eine Eintrittskarte abzunehmen. Holt er zu einem Auswärtsspiel der Saison 2019/20 (ggf. auch Pokal-und/oder Relegationsspiele) seine Eintrittskarte nicht ab, geht die Karte zurück in den freien Ticketverkauf von Eintracht Braunschweig.

Der Auswärtsdauerkarten-Inhaber hat somit ein Fehlspiel.

Wer sein Ticket zweimal nicht abholt, wird automatisch gesperrt und erhält für den Rest der Saison und den zwei folgenden Spielzeiten keine weiteren Tickets aus dem ADK-Kontingent.

Was kostet die Auswärtsdauerkarte?

Die Beantragung der Auswärtsdauerkarte ist kostenlos. Die Preise der Auswärtstickets richten sich nach den aktuell gültigen Tagespreisen der jeweiligen gastgebenden Vereine. Die reguläre Vorverkaufsgebühr i.H.v. 1,00 Euro pro Karte wird erhoben.

Gibt es eine Sicherheitsleistung?

Nein, eine Kautionszahlung (ehem. Sicherheitsleistung) entfällt.

Wer seine Karte zwei mal nicht abholt, wird automatisch aus der ADK-Datenbank entfernt und es liegen für die entsprechende Person bei zukünftigen Auswärtsspielen keine Eintrittskarten mehr zur Abholung bereit.

Kann ich mir die jeweiligen Auswärtstickets auch zu senden lassen?

Nein, ein Versand der Tickets ist leider ab der Saison 2019/20 nicht mehr möglich. Die Ausgabe erfolgt ausschließtlich an den Heimspieltagen am Fanwagen gegen Bargeld.

Kann ich zusätzliche Eintrittskarten zu einzelnen Auswärtsspielen zu meiner Auswärtsdauerkarte hinzubestellen?

Nein. Einzelkarten können nicht direkt dazu bestellt werden. Hier gilt es den freien Ticketverkauf über die gewohnten Verkaufsstellen zu nutzen. Der Inhaber einer Auswärtsdauerkarte hat lediglich für sich selbst ein Erwerbsrecht.

Kann ich meine hinterlegte Eintrittskarte auch von einer anderen Person abholen lassen?

Ja. Dem Antragsformular ist eine entsprechende Vollmacht beizufügen.

Kann ich mit meinen Freunden oder Familienangehörigen, die ebenfalls eine Auswärtsdauerkarte der Kategorie Sitzplatz besitzen, zusammen sitzen?

Ja. Im Antragsformular können die entsprechenden Personen (müssen ebenfalls Besitzer oder Antragssteller einer aktuellen Auswärtsdauerkarte der Kategorie Sitzplatz sein) angegeben werden mit denen der Auswärtsdauerkarten-Inhaber die Saison zusammensitzen möchte.

Kann ich mir die jeweiligen Sitzplätze bei Erwerb einer Auswärtsdauerkarte in der Kategorie Sitzplatz individuell aussuchen?

Nein. Es erfolgt eine automatische Zuteilung der Sitzplätze. Es besteht aber die Option zwischen einer Zuteilung der jeweils günstigsten oder teuersten Sitzplatzkategorie, soweit der Gastverein verschiedene Sitzplatzkategorien für Gästefans anbietet. Ein Wechsel der Preiskategorien zwischen einzelnen Spielen ist nicht vorgesehen. Die Option gilt für sämtliche Auswärtsspiele.

Was passiert bei einer möglichen Relegation?

ADK-Inhaber haben automatisch auch ein Ticket für das Relegationsauswärtsspiel sicher. D.h. auch hier gibt es eine Abnahmepflicht, wie bei allen anderen Ligaauswärtsspielen auch.