Am heutigen Dienstagmorgen startete der freie Vorverkauf für das Punktspiel beim FC St. Pauli am 26.02.2012 am Hamburger Millerntor. In einem Zeitraum zwischen dreißig und sechzig Minuten waren hierfür alle Karten verkauft, den Gerüchten zu Folge soll sich das Gesamtkontingent auf lediglich ein paar hundert Karten belaufen haben.

Wir, der FanRat Braunschweig, reagieren hierzu wiefolgt: Wie auf der Eintracht-Homepage bereits beschrieben wurde, entspricht es der Wahrheit, dass bereits im Vorfeld des heutigen Tages Kartenkontingente an Fanclubs und andere etablierte Vielfahrer vergeben wurden. Dies mag gerade im Angesicht der heutigen Verkaufssituation für viele Eintracht-Fans ein Unding sein, wird von uns jedoch eindeutig unterstützt. Diejenigen, die regelmäßig oder seit einem längeren Zeitraum organisiert und auswärts unterwegs sind, hatten die Möglichkeit, sich ihre dadurch verdiente Eintrittskarte für das St.Pauli-Spiel zu sichern. Auch von Seiten des Fanprojekts wurde hierbei ausdrücklich darauf Wert gelegt, dass keine Vetternwirtschaft o.ä. betrieben wurde, sondern vielmehr wirklich diejenigen eine Karte erhalten haben, die es sich über die Jahre sprichwörtlich erarbeitet hatten.

Dass angesichts der geringen Kapazität des Hamburger Gästeblocks nun natürlich dennoch einige Fans vor den Toren stehen bleiben müssen, ist auch für uns natürlich ein trauriger Umstand – ginge es nach uns, würde eine regelrechte Völkerwanderung nach St. Pauli stattfinden. Dies ist aber nun leider nicht möglich und daher gilt, es Möglichkeiten für die Zukunft zu erarbeiten, um in den kommenden Jahren eine transparentere und ebenso gerechte Situation für die Vergabe von Auswärtskarten zu ermöglichen. Hierzu wird der FanRat zeitnah in Gespräche mit den zuständigen Organen der Eintracht treten, um eine sogenannte Auswärtsdauerkarte auch hier in Braunschweig etablieren zu können. Wir wollen ein Instrument schaffen, mit welchem jeder interessierte Fan auch
wirklich die Chance erhält, stets sein Ticket für ein Auswärtsspiel sicher zu haben, sofern er eben Besitzer einer solchen Karte ist. Wir entschuldigen, dass diese Idee nicht bereits zum Pauli-Spiel umgesetzt werden konnte, personelle Engpässe wie die Erkrankung von Jan Marek ließen eine frühere Umsetzung jedoch nicht zu. Wir hoffen, dass dies zur neuen Saison gelingen kann.

Über die Fortschritte und Modalitäten zu den Verhandlungen und der möglichen Einführung einer Auswärtsdauerkarte werden wir euch rechtzeitig hier informieren.

Euer FanRat Braunschweig
i.A. FanPressesprecher Robin Koppelmann (Kontakt: robin.koppelmann@fanpresse.de)