Am Montag hat Eintracht bekannt gegeben, dass fortan Tickets zu den Eintracht-Spielen legal über ein vom Verein lizenziertes Portal (www.eintracht-ticketboerse.com) an- und verkauft werden können. Dies diene dazu, dem Schwarzmarkt entgegen zu wirken.

Als FanRat Braunschweig liegt uns eine möglichst gerechte Möglichkeit, Karten für die Spiele unserer Löwen zu erhalten, naturgemäß am Herzen. Wir freuen uns, dass der Verein daher Mittel und Wege sucht, illegalen Ticket-Weiterverkäufen entgegen zu wirken. Nicht nur Fans in Braunschweig lehnen Portale wie Viagogo strickt ab und sind daher über jede Möglichkeit dankbar, Tickets zum Normalpreis erwerben zu können. Wir hoffen, dass dies mit dem neuen Portal gewährleistet wird und werden die Entwicklung entsprechend beobachten. Grundsätzlich sehen wir hier aber einen Schritt in die richtige Richtung und hoffen, dass die Fans diese transparente Chance entsprechend wahrnehmen und dem Schwarzmarkt weiter keine Chance geben.

Wir regen zusätzlich an, dass im Rahmen dieser Wiederverkauf-Option auch die Möglichkeit bestehen sollte, Tickets nicht nur weiterzuverkaufen, sondern bspw. auch an soziale Einrichtungen der Stadt (Fußballvereine, Jugendgruppen, etc.) zu spenden, sofern sich kein neuer Käufer findet. Für Gespräche stehen wir jederzeit zur Verfügung.