Der FanRat Braunschweig e.V.

Es gab in den vergangenen Jahren und Jahrzehnten mehrere Versuche, einen Dachverband für die Eintracht-Fanszene zu installieren.

Im Jahr 2010 gründete sich der FanRat mit seinem Gremium dem FanParlament und nahm die Arbeit auf. In verschiedenen Arbeitsgruppen wurden weitreichende Erfolge erzielt (dazu gleich mehr). Es wurde schnell deutlich, dass der FanRat in manchen Dingen nur eingeschränkt handeln konnte, da ihm eine rechtlich anerkannte Struktur fehlte. Dies führte dazu, dass sich nach einiger Vorarbeit im Frühjahr 2014 eine Arbeitsgemeinschaft zusammenfand, die die Vorarbeit leistete, den FanRat zukünftig als eingetragenen Verein zu führen.

Nach einem Jahr und zahlreichen Gängen zu Gerichten und dem Notar war es endlich soweit: Das arbeitsintensive Feilen an Satzung und Struktur konnte im Juni 2015 auf der ersten Jahreshauptversammlung des FanRat e.V. zu einem positiven Ende gebracht werden. Die Satzung wurde verabschiedet und der erste Vorstand wurde gewählt.

Vorstand 2021

  • repräsentative Aufgaben
  • Mitgliederverwaltung
  • Verbindung zu anderen Fan-Institutionen
  • Verbindung zum BTSV
  • Verstetigter Dialog
  • Soziales Projektmanagement
  • Fanwagen am Heimspieltag
  • AG Fanreisen
  • Rechtliche Absicherung u. Beratung
  • Verbindung zu Gremien und Institutionen
  • FanParlament, Fanversammlungen
  • Soziale Medien
  • Marketing
  • Bank- u. Kassenangelegenheiten
  • Finanzmanagement
  • Spendenbescheinigungen
  • Bank- u. Kassenangelegenheiten
  • Finanzmanagement
  • Verbindung zu Parteien und Gremien
  • Auswärtsdauerkarte (ADK)
  • Ticketkontingente
  • Auswärtsdauerkarte (ADK)
  • Ticketkontingente
  • Fanclub „FanRat“

Weitere Positionen

  • Beratung in Gemeinnützigkeitsfragen
  • Satzungsangelegenheiten
  • Soziales Projektmanagement
  • Prüfung des Vereinsvermögens, der Einnahmen und Ausgaben sowie der Buchführung
  • Prüfung des Vereinsvermögens, der Einnahmen und Ausgaben sowie der Buchführung
  • Presse- u. Medienarbeit
  • Soziale Medien