kassenhaAm vergangenen Donnerstag wurde nun leider auch das zweite Kassenhäuschen im Rahmen des Umbaus des Vorplatzes an der Hamburger Straße abgerissen. Der FanRat hatte bis zuletzt fieberhaft alle Möglichkeiten abgeklopft, um einen Erhalt oder eine anderwärtige Kompromisslösung in dieser Frage zu erzielen. Ein kompletter Erhalt an Ort und Stelle stellte sich aufgrund der Bauplanungen und dem Umstand, dass die Häuschen keinen Denkmalschutzwert im eigentlichen Sinne besaßen, als unmöglich heraus. Es wurde daher versucht, ein Häuschen komplett auf das Gelände des FanHauses zu versetzen, doch auch diese Möglichkeit stellte sich ebenfalls als zu großes Risiko heraus: Die Häuschen waren äußerst porös und der Versuch eines Transports ohne die Sicherheit, das Haus auch wirklich als Ganzes retten zu können, stand in keiner Relation zu dem finanziellen Aufwand. Zu guter Letzt konnten daher wenigstens im Zusammenhang mit dem Abriss die Fensterläden “gerettet” werden, welche  nun am FanHaus bspw. für die Vergabe der FanParlament-Tickets zukünftig genutzt werden können. Mehr war leider nicht möglich.

Der FanRat dankt in jedem Fall dem Verein, dem Platzwart Wolfgang Pluskart und allen Mitstreitern für die Bemühungen in dieser Frage!