Man mag es kaum glauben, aber unsere U23-Mannschaft ist derzeit Tabellenführer der Regionalliga Nord! Grund genug eigentlich, die wirklich stark aufspielende Truppe von Coach Henning Bürger regelmäßig bei ihren Heimspiel in der „Rheingoldarena“ am Stadion zu verfolgen – wäre da nicht dieser Zaun.

bplatz_ohne_zaun

Bald wieder freie Sicht in der Rheingoldarena!

Seit nun mehr als zwei Jahren ist der B-Platz zu einem Käfig verkommen, in dem die Sicht auf das Spielfelds, einem neuen und engmaschigen Zaun sei dank, mehr als dürftig ist. Nicht zuletzt deshalb hatten die Eintracht-Fans dieses Käfig-Gefühl auch bei den Spruchbändern, die beim Heimspiel gegen Ingolstadt gezeigt wurden, angeprangert. Im daraus resultierenden Dialog zwischen Vereinsführung und Fan-Vertretern konnte der FanRat Braunschweig e.V. nun einen Erfolg erzielen: Der Verein hat angekündigt, den Zaun zumindest auf etwa 50 Prozent seiner Länge zu halbieren. Das heißt: Er wird verkürzt, so dass eine Sicht zumindest an einigen Stellen auf den Geraden wieder optimal möglich ist.

An welchen Stellen genau halbiert wird, prüfen Verein, Fanbetreuung und Fanvertreter noch, das Geld für den Umbau ist jedoch bereits bewilligt. Und damit sollte es nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Sicht auf die zweifellos guten Spiele unserer Nachwuchusmannschaft wieder hergestellt ist. Entsprechend gilt unser Dank allen, die diese Problematik aufgenommen und kommunziert haben, ebenso wie natürlich auf dem Verein, der sich hier entsprechend offen gezeigt hat. Das nächste Heimspiel der U23 ist übrigens bereits am Freitag, 28. August um 19 Uhr gegen den BV Cloppenburg. Kommt vorbei!

Der FanRat Braunschweig e.V. am 27. August 2015