Hallo Eintracht-Fans,

es freut uns, euch mitteilen zu können, dass ein Punkt aus dem Konzeptpapier “Eintracht erhalten” umgesetzt werden konnte: Die Rolltore bleiben (jetzt auch wirklich) offen! Wie uns der Verein mitteilte, hat sich die Stadthallen Betriebsgesellschaft, der Besitzer des Stadions, schriftlich bereiterklärt, eine Öffnung der Rolltore in den Blöcken 8 und 9 zwischen etwa 8 und 16 Uhr zu garantieren. Zusätzlich wird eine Tür am Eingang Rheingoldstraße geöffnet, so dass das Stadiongelände jederzeit betreten werden kann. So können die Trainingseinheiten, sollten keine Sonderregelungen wegen bpsw. eines Trainings ohne Öffentlichkeit, problemlos besucht werden. Sollten am/im Stadion von Seiten der Fans andere Aktionen geplant werden (Choreobasteln, Grillen, etc.) sind diese frühzeitig mit dem Fanprojekt oder den Fanbeauftragten abzusprechen, damit entsprechende Regelungen gefunden werden können. Die schriftliche Zusage seitens der Stadthallen Betriebsgesellschaft liegt dem FanRat Braunschweig e.V. vor, erste “Stichproben” haben bereits auch ergeben, dass die Vorgaben wie dargestellt umgesetzt werden. Wir sind also optimistisch, das Stadion weiter als Ort der Begegnung für alle Eintracht-Fans erhalten zu können!

Euer FanRat Braunschweig e.V.