Eintracht-Präsident Sebastian Ebel stellt sich am Donnerstag, 28. Juni den Fragen der Fans

Der FanRat Braunschweig e.V. und Eintracht Braunschweig haben sich auf einen Termin für das anvisierte außerordentliche FanParlament zur aktuellen Situation geeinigt. „Eintracht-Präsident Sebastian Ebel wird am Donnerstag, 28. Juni allen interessierten Fans ab 19 Uhr in der Löwenlounge (Vip-Bereich, Ebene 10) des Eintracht-Stadions Rede und Antwort stehen“, erklärt FanRat-Sprecher Robin Koppelmann, der die Veranstaltung auch moderieren wird.

Komplettiert wird das Podium mit Vertretern aus der aktiven Fanarbeit, darunter Michael Vieth (FanRat-Vorsitzender) und Erik Lieberknecht (Eintracht-Fanbeauftragter). „Der FanRat-Vorstand ist nach wie vor der Ansicht, dass ein Neustart nur gelingen kann, wenn alle offenen Fragen der vergangenen Saison offen und ehrlich beantwortet wurden“, so Koppelmann über die Hintergründe der Veranstaltung. „Wir haben uns daher bewusst dagegen entschieden, beispielsweise den neuen Trainer hinzuzuladen. Es geht uns darum, die Fehler der Vergangenheit aufzuarbeiten und daraus gemeinsam hoffentlich die richtigen Schlüsse zu ziehen. Es muss sich grundsätzlich etwas verändern, eine solche Saison darf sich in dieser Form nicht wiederholen.“ Der FanRat hofft daher auf eine hohe Resonanz, appelliert aber zugleich um einen konstruktiven Verlauf der Veranstaltung.

Der FanRat bittet dazu alle Fans, sich über eine mögliche kurzfristige Raumverlegung in den bekannten Medien zu informieren.

pdf Termin für FanParlament gefunden – Eintracht-Präsident Sebastian Ebel stellt sich am Donnerstag, 28. Juni den Fragen der Fans